Start Mittlerer Bildungsabschluss (M-Zug)
Mittlerer Bildungsabschluss (M-Zug) PDF Drucken E-Mail


Der Mittlere - Reife – Zug im Mittelschulverbund Nürnberg-Nordost

Seit dem Schuljahr 1999/2000 führt die Bismarckschule M-Klassen, seit 2008/2009 auch als Ganztagsklassen.

1. M-Zug – führt zum Mittleren Schulabschluss

Der M-Zug wird als Alternative zur 4-stufigen Realschule geführt. Er beginnt in der siebten (M7) und endet in der zehnten Klasse (M10). Vier Jahre lang werden die Schülerinnen und Schüler innerhalb der eigenen Schulart und mithilfe eines eigenständigen Lehrplans konsequent auf den mittleren Schulabschluss vorbereitet.

Der Unterricht im M-Zug legt seinen Schwerpunkt auf die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch.
Die verstärkte Vorbereitung auf das Berufsleben erfolgt im Fach Arbeit / Wirtschaft/ Technik, eine vertiefte praxisbezogene Bildung im wirtschaftlichen, sozialen oder technischen Bereich.

Im Ganztagesbereich wird das Klassenlehrerprinzip durch Lehrertandems mit zusätzlichen Stunden verstärkt. Dadurch erhöhen sich die sozialen und kommunikativen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler sowie Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft.

2. Neue Zugangsvoraussetzungen seit 2011

M-Zug

3. Abschlussprüfung

Die Schülerinnen und Schüler der M9 haben zunächst die Möglichkeit als externe Prüfungsteilnehmer den qualifizierenden Hauptschulabschluss (Quali) zu erwerben.

Der Abschluss in der 10.Klasse (M10) ist dem Realschulabschluss gleichwertig und verleiht die gleichen Berechtigungen für den Zugang zu Fachoberschulen und Gymnasien mit Gelenkklassen.

Die zentral gestellte Abschlussprüfung zum mittleren Bildungsabschluss beinhaltet folgende Prüfungsfächer:
Deutsch (mündlich und schriftlich)
Englisch (mündlich und schriftlich)
Mathematik (schriftlich)
Projektprüfung in AWT und dem gewählten berufsorientierenden Zweig